0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Wir schreiten mit großen Schritten dem 25. Mai entgegen. Dann tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft.

Um dieses Thema kreisen viele verschiedene Mythen und offene Fragen: Was ist genau zu beachten? Wer ist davon betroffen? Ist das wirklich nur ein IT-Thema? Kann ich einfach Produkt X installieren, dann kann mir schon nichts passieren? Das wird doch am Ende eh nicht kontrolliert? Und gilt das nur für Großkonzerne?

Grundlegend lässt sich schon mal sagen:

–        Das Thema ist Chefsache!

–        Die eigenen Mitarbeiter müssen abgeholt und involviert werden!

–        Die Technik muss auf dem neuesten Stand der Zeit sein!

Im Großen und Ganzen wird es die Unternehmen am härtesten treffen, die auch die letzten Jahre schon das Thema Datenschatz vernachlässigt haben. Denn für die DSGVO ist nicht alles neu, sondern Dinge, die im Datenschutz schon länger gefordert sind, werden lediglich verschärft und auch die Strafen bei Missachtung wurden empfindlich erhöht.

Chefsache:

Der Geschäftsführer muss das Thema grundlegend steuern und aktiv gestalten. Es genügt nicht einen externen oder internen Datenschutzbeauftragten mit dieser Materie zu beauftragen. Denn diese geben lediglich Empfehlungen ab und haben eine Kontrollfunktion. Die Umsetzung muss auf Chefebene aktiv initiert werden.

Mitarbeiter:

Müssen für das Thema sensibilisiert und alle auf den selbigen Wissensstand bzgl. Datenschutz gebracht werden. Denn nur wenn die Mitarbeiter auch die Materie verstehen und Handlungen erkennen, ist sichergestellt, dass die gemachten Datenschutzrichtlinien nicht nur auf Papier existieren. 

Technik:

Man ist dazu verpflichtet die Technik auf dem neuesten Stand der Zeit zu haben. Hier genügt es allerdings nicht sich irgendeine Software zu installieren und dann ist man DSGVO compliant. Die Aufgabe dabei ist vielschichtiger und betrifft Smartphones, PCs, Server, Smart Homes & Gebäudetechnik, Cloud & Netzwerke. Dabei muss hinsichtlich der DSGVO auf den Prüfstand gestellt werden, ob alles noch den Anforderungen entspricht.

Exakt hierfür hat Connecting Media die Zeichen der Zeit erkannt und bietet eine umfassende Lösung mit den Kooperationspartnern Kanzlei REISS und nextexitfuture GmbH, welche alle 3 Bereiche abdeckt. Zusätzlich stellt Connecting Media bei Bedarf auch den externen Datenschutzbeauftragten.

Wir beraten Sie:

–        Bei Ihnen vor Ort

–        Bei uns im Büro

–        Oder per Webkonferenz

Unsere Bausteine

Wir kümmern uns um den kompletten Ablauf, dass Ihr Unternehmen fit für die DSGVO ist. Connecting Media führt die Analyse bei Ihnen vor Ort durch und nimmt all Ihre Geschäftsprozesse die für den 25. Mai relevant sind, sowohl technisch als auch organisatorisch unter die Lupe. Bei Bedarf werden alle weiteren nötigen Ressourcen koordiniert um Ihr Unternehmen zukunftssicher für die bevorstehenden Änderungen auszurichten. Bei Bedarf bzw. wenn nötig stellen wir Ihnen auch den externen Datenschutzbeauftragten. 

Da wir als IT-Berater per Gesetzt keine Rechtsberatungen durchführen dürfen, haben wir mit der Kanzlei REISS eine Kooperation geschlossen. Hier wird dafür gesorgt, dass alle relevanten Dokumente und Texte auf die ab dem 25. Mai besonders zu achten ist rechtskonform sind. Aus unserer Sicht der ideale Partner, da alle wichtigen Bereiche der Compliance bedient werden können. Egal ob Strafrechtliche-, Kartellrechtliche-, Unternehmens oder IT-Compliance die Kanzlei kann all diese Bereiche abdecken.

Für die DSGVO müssen natürlich auch die Mitarbeiter mit eingebunden werden. Zum einen müssen diese für das Thema sensibilisiert werden, zum anderen sollte man sich auch in irgend einer Weise rückversichern können ob die Datenschutzrichtlinien des Unternehmens von allen Mitarbeitern auch verstanden wurde und Anwendung findet. Hierfür haben wir eine Partnerschaft mit der Firma nextexitfuture GmbH.  Durch gezielte Surveys  werden die Mitarbeiter geschult und in regelmäßigen Abständen kann zusätzlich eine Wissensfeststellung stattfinden, um im Unternehmen gezielt justieren zu können. 

Zögern Sie nicht und sichern Sie sich noch heute Ihr Beratungsgespräch!

Allgemeine Erklärung:

Wir von Connecting Media nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.