Integrierte IT Security: Über Ransomware hinausdenken

by connecting media Juli 31, 2017

Die Kryptotrojaner WannaCry und Petya haben zuletzt für gravierenden Schäden gesorgt und so manchem IT-Administrator schlaflose Nächte bereitet. Diese Attacken zeigen wieder einmal, dass Unachtsamkeit beim Bedienen eines Computers in Kombination mit nicht eingespielten Updates verheerende Folgen haben können.

Allerdings sollte man hierbei jetzt nicht in Aktionismus verfallen und rein in eine Anti Ransomware Lösung investieren mit dem Glauben, durch die Installation ist man nun zu 100% abgesichert. Damit alleine ist es nicht getan.

Eine 100%-ige Sicherheit gibt es aufgrund der Komplexität der Systeme leider nicht, aber man kann mit einfachen technischen Mitteln dafür sorgen, dass man die Auswirkungen dieser Attacken minimieren kann. Hierzu bieten wir managed IT-Security Pakete an die eine Kombination aus Endpoint Security, Anti Ransomware Tools, Firewall Technologien, Backupsysteme und Schulungen bieten.

Ransomware sagt man bekanntlich nach, die Attacke würde klammheimlich passieren. Aber genau darin unterscheidet sie sich grundlegend von anderen Angriffsmitteln professioneller Hacker, die sich still und leise durch Unternehmensnetze bewegen. Daher ist die Aufmerksamkeit medial um so größer und hat zahlreiche wichtige Fragen aufgeworfen: Sollten die Opfer das Lösegeld zahlen? Wäre der Angriff zu verhindern gewesen? Und warum patchen die IT-Abteilungen ihre Systeme nicht einfach schneller?

Vor kurzem hat das Admin Magazin einen Artikel aus der IT-Administrator Ausgabe 07/2017 veröffentlicht bei dem einige Ransomware-Tools einem Praxistest unterzogen wurden:

http://www.admin-magazin.de/Das-Heft/2017/07/Anti-Ransomware-Tools

Wie Sie sehen ist dies eine komplexe Thematik und jede IT-Infrastruktur ist dabei individuell zu betrachten. Es gibt keine Patentlösung die man einfach so bei allen Kunden ausrollt. Daher bedarf es ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes IT-Security Konzept bestehend aus den oben genannten Bausteinen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns einfach an, gerne beraten wir Sie umfassend über diese Thematik

 

 

Foto: nasirkhan – shutterstock.com

Quelle: https://www.computerwoche.de/a/ueber-ransomware-hinausdenken,3331252